tel. +43-650-5331100
info@run2gether.com
    
    

St.Wendel-Team gut gelandet

Apr 26, 2012

Am kommenden Sonntag wartet ein “Heimspiel” auf uns in St.Wendel, einer kleinen aber umso aktiveren Stadt im Saarland. Seit bereits 4 Jahren verbindet uns mit dem Organisationsteam, allen voran Thomas Wüst und Bürgermeister Klaus Bouillon und den Einwohnern der Stadt eine enge Freundschaft und Verbundenheit. Sie waren die Ersten, die unseren Athleten 2009 einen Start in Europa ermöglichten und unterstützen uns seither in Form einer Partnerschaft sehr großzügig.

In den Jahren 2009 und 2010 drückte Geoffrey Gikuni dem Marathon den Stempel auf und siegte jeweils in neuer Streckenrekordzeit. 2011 bei strömendem Regen im Schlußteil in der beeindruckenden Zeit von 2.11.31. Im vergangenen Jahr lief es für unsere Athleten nicht nach Wunsch und so siegte Melly (er startet heuer nächste Woche in Skopje) in 2.19. Für heuer haben sich unsere Läufer viel vorgenommen und für einige gilt es mit einer guten Zeit sich für weitere Marathons im Herbst zu empfehlen. Besonders gespannt darf man auf das Marathondebüt von Joel Maina Mwangi sein, der mit seiner HM Bestzeit von 61min durchaus auch zu einer Topmarathonzeit fähig sein sollte. Ebenfalls interessant wird die Leistung von Robert Kirui, der bereits mit 18 Jahren 2010 mit 2.14 und 2.13 (Sieg beim Graz Marathon) auf sich aufmerksam gemacht hat, im Vorjahr allerdings einen Durchhänger hatte. Er ist auf jedenfall gereift, hat sehr intensiv und konsequent im Camp trainiert und möchte an seine Leistung von 2010 anschließen. Insgeheim hat er auch einwenig den Streckenrekord von Gikuni im Hinterkopf, wobei für alle 4 Läufer das vorrangige Ziel eine Zeit von 2.14 oder schneller ist. Komplettiert wird das vierköpfige Team durch den Skopje-Sieger 2010 Dickson Terer und Stanley Kirui, der bereits zum zweiten Mal hier in St.Wendel am Start steht. Er hat beim Graz Marathon im Oktober 2011 eine unbelohnte Topleistung bis km 38 abgeliefert und war Richtung Streckenrekord und Sieg unterwegs, ehe ihn der “Mann mit dem Hammer” erwischte und er bitter enttäuscht abgechlagen das Ziel erreichte. Bringt er heuer die notwendige Ausdauer mit, um seine Leistung über die gesamte Distanz von 42km zu bringen?

Bevor es so richtig losgeht heisst es aber etwas Relaxen und ans europäische Klima gewöhnen. Hoffen wir, dass wir endlich mit dem Wetter etwas Glück haben werden. Die Anreise verlief problemlos und nach einem ersten kenianischen Abendessen mit Ugali liegen schon alle müde im Bett.

Unser Programm für morgen Freitag: länger schlafen und um 9Uhr lockeres Auslaufen. Ab 15Uhr sind wir beim Hauptsponsor Globus, wo wir einerseits für Besucher Ugali zubereiten werden und andererseits am Laufband für Stilstudien 2 Stunden zur Verfügung stehen. Wir freuen uns auf viele Interessierte!

Euer run2gether Team

Plan your journey

in Austria
in Kenya














Reply

*


Foto Galerie
dsc_0856 dsc_0852 dsc_0850 dsc_0848 dsc_0844 dsc_0840 dsc_0837 dsc_0835 dsc_0834
Video Galerie
Social Network