Die Sonne strahlt mit unseren Athleten um die Wette

10557369 743900522356395 7199051990148617324 N

Ein Abschluss der Straßenlaufsaison 2014 wie im Bilderbuch für unser Team.
Nach einer sehr fordernden Herbstsaison waren die Erwartungen am Wolfgangsee und in Cremona nicht allzu hoch. Zu müde waren die Beine unserer Athleten in den letzten Tagen und zu stark erschien die Konkurrenz beim letzten Bewerb vor der morgigen Heimreise. Dennoch waren wir uns sicher: alle würden alles versuchen um nochmals mit tollen Leistung aufzuzeigen.

CREMONA
21 Jahre, erstmals in Europa und seit Wochen beeindruckende Leistungen. Viola JELAGAT, unser Top Nachwuchstalent, zeigte auch heute was in ihr steckt. Nach einem schnellen Rückstand auf die spätere Siegerin aus Tanzania lief sie ihr eigenes Rennen, kontrolliert, konzentriert und enorm stark. Der Rückstand von einer knappen Minute zur Halbzeit des Rennens verringerte sich auf den letzten Kilometern, Viola lief konstant bis zum Schluß und fast wäre sich sogar der Sieg ausgegangen. In 72.18 lauft sie nicht nur persönliche Bestzeit sondern auch eine international bereits sehr beachtliche Zeit! Great Viola.
Etwas gezeichnet von seinem Marathonpacemaking vergangenen Sonntag nimmt es Gideon heute locker und finisht am 12. Platz.
Ergebnisse

WOLFGANGSEE
Gegen den Streckenrekordhalter und Dominator der letzten Jahre, Hosea Tuei aus Kenia sowie 2 weitere starke Kenianer bei Herren als auch Damen schien das Unterfangen Wolfgangseelauf sehr schwierig. Umso beeindruckender was Robert Kipkoech KIRUI auf der wunderschönen 27km Strecke zeigte. Vom Start weg drückte er dem Lauf seinen Stempel auf. Lief aktiv an der Spitze, schüttelte früh einen Konkurrenten nach dem anderen ab und lief schließlich einem sicheren Sieg entgegen. Impressive Kirui!!!Bei unglaublich hohen Oktober-Temperaturen finishte Edwin KIPKORIR knapp im Sprint geschlagen auf Platz 5 während Mary Wangari WANJOHI als 3. das Podium erklimmen konnte. Gratulation ans gesamte Team zu diesem starken Schlußauftritt. Ihr macht uns stolz!
Ergebnisse

Morgen Abend heisst es Abschied nehmen. In Kenia warten Familie und Freunde auf unsere Athleten und nach einer wohl verdienten Phase der Regeneration wird die Vorbereitung auf einen hoffentlich ebenso erfolgreiche Saison 2015 beginnen.
Euer run2gether Team

PS: vielen Dank an Horst von Bohlen für das tolle Foto!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.