Run2gether Athleten beim Weltcup im Stubaital

,
Image

Bereits zum 28. Mal fand heute im Tiroler Stubaital der Schlickeralmlauf statt. Mit Start in Telfes mussten die Läufer 11,5 Km und 1.100 HM bis zum Ziel am Kreuzjoch bewältigen. Das Starterfeld ließ schon vermuten, dass es sich um einen Mountain Running World Cup Bewerb handelt. Neben unseren Spitzenläufern Erick Muthomi RIUNGU, Francis Muigai WANGARI, Francis Maina (Karis) NJOROGE und Purity GITONGA waren unter anderem auch Pedro Mamo, Robbie Simpson, Isaac Kosgei und Andrea Mayer am Start.

Startaufstellung

Kurz vor dem Start ließ der Regen nach und so konnten die Läufer bei angenehmen Temperaturen das Kreuzjoch in Angriff nehmen, jedoch waren Teilpassagen der Strecke sehr rutschig. So kam es zu einigen, wenn auch Gott sei Dank glimpflich verlaufenen Stürzen.
Pedro Mamo aus Eritrea war heute wieder eine Klasse für sich und konnte sich überlegen den Sieg in 56.07 sichern.

image image
Dahinter gab es ein spannendes Rennen um die Plätze. Nach ca 5 Km konnte sich der Brite Robbie Simpson von Muigai und Kosgei ein wenig absetzen uns finishte als Zweiter in 57.39. Kurz vor der Schlickeralm lief sich Muigai einen kleinen Vorsprung zu Kosgei heraus, konnte ihn bis zum Schluss halten und erreichte schließlich als Dritter in 58.16 das Podium. Very well done!!

image image

Hart erkämpft waren auch die Plätze 6 für Erick (1.00.30) und 8 für Karis (1.01.19) in diesem so stark besetzten Feld.
Bei den Damen gab es heute kein Vorbeikommen an Andrea Mayr, die in neuem Streckenrekord von 1.04.13 als erste Frau die Ziellinie überquerte. Dahinter waren eine Slovakin und eine Läuferin aus den USA erfolgreich. Purity musste sich heute mit dem 6. Platz (1.12.21) zufriedengeben. Eine tolle Leistungen bei ihrem ersten Antreten bei einem Weltcup!

image image

Ein tolles Rennen war es auch für unsere Run2gether Mitglieder Rosi BAYER (1. Platz AK, 1.34.59) Peter PERMOSER ( 2. Platz AK 1.28.04) und Christoph PETZ (1.14.16), die alle drei in fantastischen Zeiten die lange Strecke bewältigten! Auch für zwei unserer Juli-Laufwochengäste war es ein erfolgreicher Renntag, Peter HOLZKNECHT konnte seine Altersklasse (1.14.30) für sich entscheiden und Georg ROSENSTEINER finishte trotz krankheitsbedingter Trainingspause in ausgezeichneten 1.16.51!
Herzlichen Glückwunsch allen zu diesen tollen Ergebnissen!

image

Ergebnisse

Nun sind unsere Athleten am Rückweg zur Hochrindl, vielen Dank an Christoph Petz, der unsere Läufer nun rechtzeitig zum Beginn der neuen Laufwoche wieder zu unserem Sommerstützpunkt bringt!

Euer Run2gether Team

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.