Schwer zu toppendes Wochenende

DSC 0405

Ein Wochenende mit einer Vielzahl an Topplatzierungen liegt hinter uns und gerne lassen wir die verschiedenen Events Revue passieren.

ERZBERGLAUF
Den Auftakt bildete der Erzberglauf bei sonnigem aber zugleich auch sehr heissem Wetter. Vero und Gikuni zeigten tolle Leistungen, wobei die hohen Temperaturen die Sache natürlich nicht leichter machten. Während es Vero gelang den Streckenrekord zu brechen mußte sich Gikuni mit dem überlegenen Sieg ohne Rekord zufrieden geben. Dennoch von beiden sehr gute Leistungen!

Ergebnisse

GLACIER3000RUN
Eine echte Herausforderung für jeden Berglaufer ist dieser Event im Herzen der Schweiz. Mit Start in Gstaad geht es über 2015Hm und 26km und eine knapp 1km lange Gletscherpassage ins Ziel auf 2950m Seehöhe. Unser heuer in Überform laufende Isaac Kosgei zeigte abermals seine Klasse am Berg, setzte sich bald von der Konkurrenz ab und verfehlte den Streckenrekord nur aufgrund seiner bekannten Probleme auf Schneefeldern. So verlor er auf der Gletscherpassage noch einige Minuten, feierte aber dennoch einen ungefährdeten Sieg. Congratulations!

Ergebnisse

MÜNSIGER-LOUF
Ein schneller 10km Lauf wenige Kilometer südlich von Bern wartete auf Simon, Paul und Lucy. Schwül heisse knapp 30° machten die Rekordjagd ausserordentlich schwierig. Die starke Konkurrenz bei den Herren führte auch zu einem taktischen Rennen bei dem sich schließlich wie so oft im heurigen Sommer Simon überlegen vor Paul durchsetzen konnte. Ein beeindruckender Doppelsieg unseres Teams. Bei den Damen eine abermals faszinierende Leistung von Lucy. Vom ersten Kilometer den Streckenrekord im Visier lief sie ein sehr starkes Rennen, ließ sich von den Temperaturen nur bedingt beeinflussen und sicherste sich mit knapp 1 Minute unter dem alten Rekord den überlegenen Sieg. Eine tolle Performance unserer Athleten in der Schweiz.

Ergebnisse Damen
Ergebnisse Herren

SCHARNSTEINER ABENDMEILE
Wie schon in den vergangenen Jahren ging es am Samstag zur Abendmeile nach Scharnstein. Das von Thomas Steinhäusler und seinem Team ausgezeichnet organisierte Rennen ist mittlerweilen ein Fixpunkt in unserem Terminkalender.
Leider spielte das Wetter heuer nicht ganz mit und so wurde das Rennen um Punkt 18:00 bei teils heftigem Regen gestartet. Die Straße war durch die Nässe rutschig und die Bedingungen daher sehr schwierig.
Nicht von diesen Widrigkeiten beeinflussen ließ sich jedoch unser Kimani. Trotz Sturz gewann er in 20:46 vor Surum und John, der ebenfalls in einer Kurve ausrutschte. Es folgten Kiarie, Chege und Muigai auf den Plätzen 4 – 6. Bei den Damen gelang es Janet in 24:42 einen Sieg für unser Team zu landen. Congratulations!
Danke auch an dieser Stelle an die Organisatoren, allen voran Thomas und dem netten Arzt, der die Blessuren nach den Stürzen sofort behandelte. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2015

STINATZ-HALBMARATHON
Nach 2 Jahren Abwesenheit wieder ein Start unserer Läufer beim immer stimmungsvollen Abendlauf in Stinatz. Dank der perfekten und familiären Organisation von Franz Grandits und seinem Team ist dieser Lauf immer einen Besuch wert. Das Wetter passte und auch die Leistung unserer Athleten Samuel, Francis und Brendah. Die Plätze 1, 2 und 1 bestätigen die gute Form unserer Läufer. Den Sieg holten sich Samuel und Brendah in überlegener Weise.

Ergebnisse

KATRIN-BERGLAUF
Knapp 1000Hm auf 4,5km. Das verspricht einen extrem steilen und anspruchsvollen Berglauf. In seiner Vorbereitung auf den Jungfraumarathon wählte Gikuni die Kombination aus Erzberg und Katrin um einen bewußten Bergausdauerschwerpunkt an diesem Wochenende zu setzen. Auf den ersten Kilometern noch mit Muigai und Chege setzte sich Gikuni im zweiten Abschnitt von seinen Teamkollegen ab und lief kontrolliert zu einem sicheren Sieg. Platz 2 für Muigai und an 6. Stelle der heute nicht an seine gute Form der Vorwochen anschließende Chege.
Bei den Damen mußte sich Vero lediglich der überragend laufenden Andrea Mayr geschlagen geben und finishte am guten 2. Platz.

Ergebnisse

Wir sind stolz auf all unsere Athleten! Congratualtions!
Euer run2gether Team

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.