Siege, Streckenrekorde und Überraschungen

DSC 0144

Großeinsatz für unsere Athleten am heutigen Samstag.

KUMPELLAUF
Bereits um 10Uhr startete der Kumpellauf in Mühlbach am Hochkönig. Im Jahr 2008 war dieser Bewerb unser erster Start in Europa und heuer konnten wir mit Siegen der 3er Staffel und im Einzelbewerb dieses „Wiedersehen“ erfreulich zelebrieren. Unsere 3er Staffel mit Francis Maina NJOROGE am Start, Peter Chege WANGARI in der Mitte und Robert Panin SURUM als Schlußläufer setzte sich vom Start weg an die Spitze und feierte in Streckenrekordzeit einen Start-Ziel Sieg. Well done.
Nicht weit dahinter unser stark laufender Einzelstarter Samuel Njeru KARANI, der nach seinem Sieg in Weiz nun seinen zweiten Lauf in Österreich gewinnen konnte. Congratulations!
Ergebnisse Staffel
Ergebnisse Einzel

City-Lauf GALLNEUKIRCHEN
Mit einer wenig erfreulichen Überraschung bei den Herren endete der Citylauf in Gallneukirchen für unser Team. Klarerweise als Favorit gestartet mußte sich Daniel Kinyua WANJIRU heute einem sehr stark laufenden Ukrainer geschlagen geben und belegte den 2. Platz. Gar nur am 5. Platz John Kiprop KOSGEI, der bisher noch nicht an seine Vorjahresform anschließen konnte. Trotz der nicht zufridenstellenden Platzierungen hat der Einsatz gestimmt und das Rennen wiedermal gezeigt, dass im Laufsport vieles passieren kann und sich jeder Erfolg hart erarbeitet werden muß. Daniel befindet sich nach seinem Erfolg in der Slowakei vor 2 Wochen nun am Beginn einer harten Trainingsperiode (neben Trainings mit Gästen auf der Turracher Höhe, viele Extraeinheiten), die er ab Mittwoch wieder in Kenia fortsetzen wird.
Umso glücklicher war Brendah Kamonya KEBEYA, die im Damenbewerb ihren ersten Erfolg in Europa feiern und damit auch Selbstvertrauen tanken konnte. Great Brendah!

FROHNLEITNER STADTLAUF
Fast hätte deser Traditionsbewerb abgesagt werden müssen, nachdem ein Hagelunwetter eine Stunde vor dem Start einsetzte und Teile der Stadt und der Strecke überflutete. Gott sei Dank beruhigte sich das Wetter etwas und mit 30 Minuten Verspätung wurde der Lauf doch um 17.30Uhr gestartet. Eindrucksvoll und sehr erfreulich die Leistungen von Paul Kariuki MWANGI und Veronicah Njeri MAINA. Unangefochten liefen sie vom Start weg trotz nasser und teils schwieriger Bedingungen jeweils ein tolles Rennen, siegten überlegen und Veronicah unterbot sogar den von unserer Kellen Waithira aufgestellten Streckenrekord aus dem Jahr 2011. Impressive performance!!!
Ergebnisse

Gut in Aviano sind auch unsere Bergläufer angekommen und bereiten sich auf ihren morgigen Einsatz vor. Bei sehr schwülen und heissen Bedingungen erwartet sie morgen ab 9.15Uhr ein sehr hartes Rennen. Wir halten fest die Daumen!

Euer run2gether Team

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.