Sightseeing für Run2gether Athleten in Wien

,
Image

Nach einer langen Sommersaison in Europa ist der Großteil unserer Athleten in den letzten Tagen zurück nach Kenia nach Hause geflogen, um nach 1-2 Wochen Erholung wieder mit dem Training für die Wintersaison und das nächste Jahr zu starten.

Viele neue Begegnungen mit unseren Laufgästen auf der Hochrindl und tausende zurückgelegte Kilometer mit Auto, Bus und Flugzeug zu unzähligen Wettkämpfen prägten den Sommer für unsere Läufer. Wir durften uns mit ihnen über viele Erfolge bei zahlreichen Bewerben an den Wochenenden freuen. Manche von ihnen hatten fast jedes Wochenende einen Wettkampf, sodass die Freizeit oft nur knapp war.

Umso mehr freuen sich unsere Sportler, wenn einmal etwas Zeit bleibt fürs Relaxen oder eine Sightseeingtour durch Wien. imageNachdem Isaac Ino KADENGE (1.), John Kiprop KOSGEI (2.) und Gilbert Kiprotich KEMOI (3.) bzw. Purity Kajuju GITONGA (1.) am Sonntag Vormittag ihren letzten ‚Arbeitstag‘ in Europa mit einem tollen Triumpf beim 10 km Stadlauf in Ebreichsdorf/Nö abschließen konnten, statteten sie am Nachmittag der Wiener Innenstadt einen Besuch ab.

Neben der Ruprechtskirche, der ältesten Kirche Wiens, besuchten sie natürlich auch den Wiener Stephansdom und spazierten über den Graben und die Kärnterstraße bis zur Staatsoper.

Eine Stärkung durfte dabei nicht fehlen, und am Ende der Saison durfte ausnahmsweise sogar einmal ein Eis geschleckt werden.

Zum Abschluss ihres letzten Tages in Österreich konnten sie bei herrlichem Sonnenschein nochmals so richtig faulenzen.

Safari njema marafiki! Thank you for all your spirits, your friendly natures, laughs, pushings and your friendships! Karibu tena

Euer Run2gether Team

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.