Team Kenya bei der Berglauf-WM!

Team Kenya WMRC 2014

Jetzt ist es fix! Erstmals in der Geschichte der Berglaufweltmeisterschaften wird ein kenianisches Team daran teilnehmen. Und das besonderes daran: alle Athleten/Innen kommen aus unserem run2gether Team!

Seit 2009 starten unsere kenianischen Athleten bei diversen Bergläufen und waren damit fast so etwas wie Pioniere. Geoffrey Gikuni NDUNGu gewann 2009 als erster kenianischer Athlet den Großglocknerberglauf, Paul Maticha MICHIEKA siegte ebenso als erster Kenianer beim Zermatt-Marathon 2012 (und dann auch 2013 und 2014) und schließlich feierte im Vorjahr wiederrum Gikuni den ersten Sieg beim Jungfrau-Marathon. Ebenso einer der erfolgreichsten Bergläufer der letzten Jahre, Isaac Toroitich KOSGEI, der eine Vielzahl an Bergläufen für sich entscheiden konnte und heuer unter anderem den Berglaufweltcup auf den Grintovec in Slowenien gewann. Bei den Damen waren unsere Athletinnen des run2gether Teams ebenfalls die ersten Kenianerinnen, die Erfolge verbuchen konnten. Neben Veronicah Njeri MAINA (Siegerin beim 3-campanili) allen voran Lucy Wambui MURIGI, die mehrmals den Glocknerlauf gewinnen konnte.

Nach langen Bemühungen und aufgrund der immer besseren Zusammenarbeit mit dem kenianischen Verband Athletics Kenya ist es uns heuer gelungen, erstmals ein kenianisches Team zur Berglauf WM in Italien zu entsenden. Zwar noch nicht in voller Stärke von 4 Damen und 4 Herren aber voll motiviert, wird Kenya am 14. September durch folgende Athleten vertreten sein:

DAMEN
Lucy Wambui MURIGI
Viola JELAGAT

HERREN
Isaac Toroitich KOSGEI
Francis Muigai WANGARI

COACH
Joseph Karatu NGURE

Startliste

Event-Homepage

Die Saison ist für unsere Athleten zwar schon sehr lange und mit dem Wissen einer WM-Teilnahme im Frühjahr hätte die Vorbereitung anders ausgesehen, dennoch sind wir davon überzeugt, dass alle vier ihr bestes geben werden und Kenya gut vertreten werden. Aufgrund ihrer Teilnahme am Jungfrau-Marathon nicht am Start unsere beiden starken Bergläufer Michieka und Gikuni, die aber in den kommenden Jahren das kenianische Berglaufteam sicher verstärken werden.

Wir sind stolz und freuen uns riesig auf diese WM Teilnahme. Kommenden Mittwoch werden wir das Team im Rahmen einer kleinen Feier auf der Turracher Höhe verabschieden und am Donnerstag geht es dann Richtung Italien (ein Dank an das slowenische Team, das uns bei der Anreise unterstützt!).

Euer run2gether Team

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.