Die vergangene Tage waren arbeitsreiche Zeiten für das run2gether-Team. Während sich ehrenamtliche Mitarbeiter zu einem Strategieworkshop und zur periodischen Jahreshauptversammlung in Graz getroffen haben, waren auch einige run2gether Läufer am vergangenen Wochenende an verschiedenen Schauplätzen anzutreffen.
Neben aktuellen Vereinsthemen wurden mittel- und längerfristige Aufgaben und Projekte besprochen. Über Neuerungen und Entscheidungen, die in der Jahreshauptversammlung diskutiert und beschlossen wurden, werden wir demnächst unsere Vereinsmitglieder in einem eigenen Schreiben informieren.

Bei Wettkämpfen in der Slowakei, Österreich, Italien und in die USA waren an diesem Wochenende fünf kenianische Athleten im Einsatz.

Sollenau – 10 Km
Der erste Bewerb führte am Samstag Douglas KIPSEREM nach Sollenau, Bezirk Wiener Neustadt zum Fit for Life Lauf, der im Rahmen der Thermen Trophy abgehalten wurde. Begleitet von Helmuth Gass bestritt Douglas den Hauptlauf über 10 Km und konnte den Rest des Feldes mit über 2 Minuten Vorsprung in 30.42 hinter sich lassen. Congratulations!
Nun bereitet sich Douglas in Loipersdorf auf seinen nächsten Einsatz vor. Vielen herzlichen Dank an unseren Kooperationspartner THERME LOIPERSDORF für die Möglichkeit, dass unseren Läufer bis zum Start unserer Sommerlaufwochen im Grödnertal und auf der Hochrindl, dort immer ein Quartier mit Verpflegung zur Verfügung gestellt wird!

Ergebnisse Sollenau Lauf

Radio Steiermark Lauf Bad Waltersdorf – 4 Km
Eine weitere Erfolgsmeldung dürfen auch von unserem österreichischen Spitzentalent Carina REICHT berichten. Beim Radio Steiermark Lauf in Bad Waltersdorf konnte sich Carina am Samstag in der 4 Km Wertung, mit dem großem Vorsprung von über 2 Minuten, den Sieg sichern. Dabei besonders erwähnenswert ist die fantastische Zeit der erst 16-jährigen Carina, die ohne Konkurrenz die Strecke in 13.41 und damit einer Pace von 3.25 auf den Kilometer eine erneute überzeugende Talentprobe abgab. Herzlichen Glückwunsch Carina!

Ergebnisse Radio Steiermark Lauf

Bratislava Halbmarathon
Benard KOECH, unser Neuzugang war am vergangenen Sonntag quasi für einen „Doppeleinsatz“ gebucht. Einerseits sollte er als Pacemaker das Tempo für den stärksten slowakischen Marathonläufer beim Bratislava Marathon bis zur Halbmarathonmarke vorgeben, andererseits wollte er aber auch schnell genug sein, um den Halbmarathon selbst für sich zu entscheiden. Ein Spagat, der volle Konzentration und auch läuferisches Feingefühl benötigt! Benard, der zum ersten Mal in einem Bewerb einen Läufer pacte, machte einen großartigen Job. In konstanten 3.12, exakt nach Vorgabe, konnte er beide Aufgaben bestens bewältigen und gewann über die Halbmarathondistanz schließlich in 67.37 mit deutlichem Vorsprung. Well done!
Vielen herzlichen Dank an Gabika Karelova, die Benard bei seinem Spezialeinsatz betreut hat!

Ergebnisse Bratislava Half Marathon

Rom Marathon
Ebenfalls als „Hasen“ waren zwei Spitzenläufer beim Marathon in Rom im Einsatz. In dieser ungewohnter Rolle befand sich Paul Karuiki MWANGI und unser junges Nachwuchstalent Charles Karanja KAMAU. Normalerweise sind es beide gewohnt, für Druck in der Spitzengruppe zu sorgen und ihr eigenes Tempo zu laufen. Heute waren sie als Windschatten und Tempomacher bis KM 25 engagiert. Sehr diszipliniert erledigten sie ihre Aufgabe, lieber laufen sie aber ihr eigenes Tempo, wie sie in einem ersten Statement bestätigten. Da dies auch bald wieder der Fall sein wird, waren beide für diese Abwechslung aber dankbar!
Danke an Marco Rampi von Africa&Sport, der unsere Läufer nach Rom begleitete und sie coachte.

10 Meilen-Lauf in den USA
Bei einem besonderen Event in den USA war unser Topathlet James KIBET am Start. Erstmals mit run2gether Beteiligung, fanden in Washington DC der international stark besetzte „Cherry Blossom Ten-Miles“ statt. Lange konnten wir James beim Livestream im Spitzenfeld ganz vorne finden, bevor er ca. 2 Km vor dem Ziel das hohe Schlusstempo des späteren Siegers Jemal Yimer aus Äthiopien nicht mithalten konnte. In 46.35 für die 16,1 Km, nur 18 Sekunden hinter dem Führenden und letztendlich 11 Sekunden hinter dem Drittplatzierten, landete James auf dem abgesicherten 4.Platz. Eine durchaus zufriedenstellende Leistung, wenn man bedenkt, dass James Stärke auf der Bahn liegt. Schade, dass seine Renneinteilung, eine Temposteigerung am Schluss des Rennens nicht mehr zuließ. James befindet sich schon wieder auf dem Rückweg nach Europa.

Ergebnisse Cherry Blossom 10 Meilen

Euer run2gether-Team