Lauf mit Flair und r2g Erfolgen

DSC 0520klein

Der erst zum dritten Mal organisierte NightRun in Innsbruck legt nicht nur in puncto Teilnehmerzahlen zu sondern wird auch aufgrund der tollen Stimmung und des besonderen Flairs in der Innsbrucker Altstadt mehr und mehr zu einem Fixpunkt im Laufkalender.

Entgegen des Wetterberichtes herrschten beste, trockene Bedingungen als um 19Uhr der Startschuss fiel. Bei den Herren stand neben unseren Athleten auch Pedro Mamo aus Eritrea am Start; einer der besten Bergläufer der Welt und auch über den Halbmarathon mit einer Bestzeit knapp über einer Stunde. Kurz nach dem Start drückte aber Benard bereits ordentlich aufs Tempo und setzte sich von seinen beiden Kontrahenten entscheidend ab. Er lief ab km 2 somit ein recht einsames Rennen und konnte auf den letzten 2 der 5 Runden das Tempo etwas reduzieren und siegte schließlich dennoch sicher in 1.03.54. Sein Vorsprung auf den stark laufenden Mao betrug am Ende zwar nur mehr 12 Sekunden, dennoch wieder eine beeindruckende Vorstellung von Benard. Edwin lief bis km 17 Kopf an Kopf mit Mamo, ehe ihn muskuläre Probleme auf der Schlussrunde zwangen das Tempo deutlich zu reduzieren und Mamo ziehen zu lassen. Schade für Edwin, der im Ziel physiotherapeutisch betreut wurde und sich hoffentlich schnell wieder erholt.

Bei den Damen war es ein Teamwork von Mary und Viola, die vom Start weg Schulter an Schulter liefen. 1km vor dem Ziel konnte sich Viola etwas absetzen, ehe Mary auf den letzten Metern mit einem tollen Sprint die Lücke schließen konnte und schlußendlich beide exaequo als Siegerinnen gewertet wurden. Great job ladies!

Motivation gab unseren Topläufern auch der Start von mehreren weiteren run2gether Mitgliedern aus Österreich und Deutschland!

Ergebnisse

Freuen können wir uns heute auch über den Sieg von Anna Gross, Gast unserer heurigen Laufwochen, die beim Genuss-Apfellandlauf ihre Altersklasse gewinnen konnte. Gratuliere Anna!

Euer run2gether Team

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.