Hohe Sympathiewerte für das Projekt run2gether

,
Schülerfirma coco - cook&connect

Der Firmenlauf im saarländischen Dillingen ist die größte Laufveranstaltung im Südwesten. Spaß und Freude stehen dabei im Vordergrund, viele Firmenteams laufen mit kreativen Verkleidungen.

Auf Einladung der Stadt Dillingen nahmen Brendah Kebeya und John Kosgei vom run2gether Team an der Veranstaltung teil. Wichtiger als der Lauf selbst waren zwei Projekte, in denen die sozialen Hintergründe unserer kenianischen Freunde betrachtet wurden. Im Albert-Schweitzer-Gymnasium Dillingen hat eine Schülergruppe ein Kochbuch herausgebracht, dessen Verkaufserfolg dem run2gether Team zu Gute kommt. John hatte ein kenianisches Rezept beigesteuert. Die Schüler konnten Brendah und John einen Scheck von 1000 € überweisen und werden zusätzlich eine Patenschaft für ein Jahr übernehmen. Nach dem Firmenlauf kam noch eine Spende von 500€ durch die Stadtwerke Dillingen dazu. Brendah und John haben durch ihre sympathische Art sehr erfolgreich für das Projekt werben können.

Ach ja, und gewonnen haben sie ebenfalls. Im vergangenen Jahr konnte John den ehemaligen EM-Teilnehmer über 3000m Hindernis, Raphael Schäfer (34) distanzieren, dieses Jahr hatte er bei enormer Hitze keine ernsthafte Konkurrenz im Feld und siegte in einem lockeren Lauf mit 20 Sekunden Vorsprung. Brendah kam als 7. unter 13.000 Läufern und Läuferinnen ins Ziel und ließ die zweitplatzierte Frau mehr als 2 Minuten hinter sich.

Fotos:
– Spendenübergabe im Albert-Schweitzer-Gymnasium Dillingen,
– Brendah und John beim Training mit Schülerinnen und Schülern des Neigungsfaches Sport

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.