Licht und Schatten in Radenci

10269406 10152350533370795 1460990934577144171 N

Sieg und Niederlage – großartiger Triumph und bittere Enttäuschung – sie liegen oft knapp nebeneinander!
Das haben wir heute wieder einmal beim Radenci Halbmarathon und Marathon in unserem Team erlebt.
Während Thomas James LOKOMWA und Mary Wangari WANJOHI ihren Favoritenrollen gerecht wurden und jeweils ihre Halbmarahtons souverän gewinnen konnten, ging bei Hillary MUTAI und Micah Kiplagat SAMOEI heute leider gar nichts.
Doch zuerst zu unseren beiden Siegern. Thomas LOKOMWA konnte einmal mehr in dieser Saison seine großartige Form unter Beweis stellen und siegte in neuer Streckenrekordzeit von 63:10min knapp aber trotzdem ungefährdet. Dies ist die beste jemals in Slowenien gelaufene Halbmarathonzeit!
Dem wollte Mary Wangari WANJOHI natürlich um nichts nachstehen und siegte im Alleingang überlegen in guten 74:03min.
Beide waren überglücklich, klagten aber im Ziel etwas über den starken Regen und vor allem die Kälte, die auch ihnen auf der ‘kurzen‘ Strecke schon zu schaffen machte.
Diese Nässe bekamen unsere beiden Marathonis Hillary MUTAI und
Micah Kiplagat SAMOEI besonders auf ihrer zweiten Runde zu spüren. Nachdem sie anfänglich sehr gut in der Spitzengruppe mithalten konnten, verhärtete sich aufgrund der Kälte schon bald ihre Muskulatur und daher mussten sie die Spitzengruppe leider ziehen lassen. Während sich SAMOEI nur mit Mühe und auf weiten Strecken gehend ins Ziel schleppen konnte und riesig enttäuscht nur als 11. finishte, erging es MUTAI noch schlechter. Völlig entkräftet und am Boden zerstört musste er nach 40km aufgeben und wurde mit dem Krankenwagen ins Ziel gebracht, wo auch SAMOEI kurz behandelt werden musste. Nach einer heißen Dusche und warmen Getränken erholten sie sich am Nachmittag im Hotelzimmer.
Während der körperliche Schmerz hoffentlich schon bald ausgeheilt sein wird, werden sie mental noch einige Zeit mit ihren Niederlagen kämpfen müssen.
Wir wünschen beiden jedenfalls gute Besserung und Kopf hoch für die nächsten Aufgaben!
Thomas James LOKOMWA und Mary Wangari WANJOHI durften sich in der Zwischenzeit bei der Siegerehrung von einem tollen Publikum in Radenci feiern lassen.
Nochmals herzlichen Glückwünsche den beiden!!

Morgen wartet der Höhepunkt dieses Wochenende auf unser Team! Der Riga Marathon mit Geoffrey Gikuni NDUNGU. Er hat sich heute gut erholt und freut sich auf seinen morgigen Start. Wir sind alle sehr gespannt, werden fest Daumen drücken und in Gedanken Gikuni begleiten!

Euer run2gether Team

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.