Schöne Erfolge zum Sommer Abschluss

DSC 0525

Mit großteils tollen Ergebnissen endete am vergangenen Wochenende die Sommer Saison 2015.

Während Jungfrau Marathon und Dolomitenmann am Samstag noch nicht nach Wunsch verliefen, kam mit dem Sieg bei Damen und Herren beim Wachau Halbmarathon am Sonntag der versöhnliche Abschluss.

JUNGFRAU MARATHON
Mit großen Ambitionen und nach den Erfolgen der letzten beiden Jahre voll motiviert und zuversichtlich gingen Paul Maticha Michieka (Titelverteidiger), Isaac Kosgei und Lucy Wambui Murigi in Interlaken an den Start. Während Michieka bis km 30 seiner Favoritenrolle gerecht wurde, beim Anstieg nach Wengen seine letzten Kontrahenten distanzierte und einem ungefährdeten Sieg entgegenlaufen zu schien, hatte Kosgei bereits zu Beginn Probleme und beendete nach hartem Kampf das Rennen auf Platz 9. Michieka wirkte stark und konzentriert, ehe ihm kurz nach km 30 ein Krampf im Oberschenkel einen Strich durch die Rechnung machte. Mehrmals stoppte er, ließ sich massieren, dehnte, versuchte es wieder, mußte aber schließlich bei km 37 frustriert das Handtuch werfen und aufgeben. Nach den Problemen beim Zermatt Marathon eine weitere Enttäuschung für ihn in dieser Saison. Nun heisst es regenerieren, die richtigen Schlüsse ziehen und 2016 wieder voll anzugreifen.

Das Debüt für Lucy bei einem Bergmarathon war wie erwartet nicht einfach. Die lange Saison in Europa mit tollen Erfolgen hatte einige Spuren hinterlassen und die Form war nicht mehr jene von Anfang August. Dennoch zeigte sie ein sehr beherztes Rennen, lief lange Zeit in der Spitzengruppe bzw. übernahm auch die Spitze ehe sie auf den letzten steilen Kilometern 3 Läuferinnen passieren lassen mußte. Dennoch ein guter 4. Platz, mit dem Lucy beim Debüt durchaus zufrieden sein kann. Congratulations!

Ergebnisse

WACHAU HALBMARATHON
Der Herbstklassiker, bei dem wir heuer unsere Erfolgsserie der letzten Jahre fortsetzen und mit Siegen bei Damen und Herren noch toppen konnten. Beeindruckende Leistung von Viola Jelagat, die sich gegen starke kenianische Konkurrenz durchsetzen konnte und mit der Zeit von 69.57 den 12 Jahre alten Streckenrekord trotz teils starken Gegenwindes nur um 12 Sekunden verpasste. Great! Mit konstanten Leistungen sicherten sich Esther Wanjiru Macharia bei den Damen und Paul Kariuki Mwangi bei den Herren die Siege bei der Wasser&Wein Wertung (Kombination aus Kärntenläuft und Wachau HM), Micah Samoei folgte bei den Herren noch auf Platz 2. Neben den Topathleten, deren Ergebnisse durch starke Leistungen von Edwin Kipkorir auf Platz 4 und Moses Wamaitha beim Debüt in Europa auf Platz 6. noch abgerundete wurden, stand der Wachau Halbmarathon auch im Zeichen unserer Pacemakerdienste für Gäste von uns. Knapp 10 Gäste wurden von unseren kenianischen Athleten begleitet und teils zu neuen persönlichen Bestzeiten gepusht!

Ergebnisse

EBREICHSDORFER STATDLAUF
Am Donnerstag erstmals in Europa gelandet, konnte Pauline Eapan, gleich ihr großes Talent unter Beweis stellen. Mit einer Zeit von 33:27 ließ sie der Konkurrenz über die 10km keine Chance und siegte überlegen mit neuem Streckenrekord (bisher 35:41) und mehr als 10 Minuten Vorsprung auf der zweitplatzierten Frau. Sie ließ zusätzlich aber auch alle Männer! hinter sich und musste sich nur unserem Geoffrey geschlagen geben. Well done Pauline!

Bei den Männern übernahm Geoffrey Githuku Chege gleich nach dem Start das Kommando und lief ein einsames Rennen an der Spitze. Stand der Sieg nie außer Frage, so entwickelte sich ein spannender Ausgang um die Frage, ob er den Streckenrekord der Männer (29:59) verbessern kann. Lag er zur Hälfte der Distanz noch knapp unter dem Streckenrekord wurde es am Ende aufgrund der vielen Überholmanöver der langsamen Läufer und des warmen Wetters sehr knapp und der Rekord wurde leider um 17 Sekunden verfehlt (Endzeit 30:16). Somit wurde die Freude über den Sieg zwar etwas getrübt, die Motivation das nächste Jahr den Rekord zu unterbieten ist jetzt aber umso größer. Trotzdem eine sehr gute Leistung von Geoffrey am Ende einer langen Saison in Europa.

Ergebnisse

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.