Sensationelles Comeback von GIKUNI am Kitzbüheler Horn

,
Gikuni Strahlt Nach Langer Verletzungspause Endlich Wieder Von Einem Siegespodest

Bereits zum 38. Mal fand am 28.08.2016 der Kitzbühler Horn Bergstraßenlauf statt. 12,9 km mit 1.234 Höhenmetern und bis zu 23% Steigung galt es dabei für die ca. 180 Teilnehmer zu bewältigen. Vom Run2gether Team waren diesmal 9 Teilnehmer (8 Kenianer und 1 Hobbyläufer) am Start.
Sommerliche Temperaturen und beste Fernsicht waren angesagt.
Beides konnte die Athleten aber erst im Ziel genießen.
image

Bei den Herren gab es einen 5-fach (!) Erfolg, der von unserem Geoffrey Gikuni NDUNGU angeführt wurde. Nach seiner langen Verletzungspause sicher eine Überraschungserfolg, der ihm mehr als vergönnt sei. Congratulations to Gikuni!

Im Bild GIKUNI und MUIGAI, die hier noch Schulter an Schulter um den Sieg kämpfen.

 

Hinter Gikuni (1:00:53) folgten Francis Muigai WANGARI (1:01:32), Francis Maina NJOROGE (1:02:12), Eric Muthomi RIUNGU (1:02:57) und Robert Surum PANIN (1:03:13). Platz 10 ging schließlich noch an Paul Maticha MICHIEKA (1:06:29).

Unsere Athleten feuern Martin GUSEK kurz vor der Ziellinie gemeinsam an!

 

Unser Teammitglied und Betreuer Martin GUSEK finishte in tollen 1:52.

Im Bild sehen wir Martin, wie er von all unseren Athleten kurz vor der Ziellinie noch einmal richtig angefeuert wird!

 

Bei den Damen sicherte sich die Österreicherin Andrea Mayr mit neuem Streckenrekord in 1:07:19 überlegen den Sieg.

image

 

Pauline Naragoi ESIKON (1:20) und Purity Kajuju GITONGA (1:22) belegten die Plätze 5 und 6 in der Gesamtwertung, bzw. 2 und 3 in ihrer Altersklasse.

 

 

Gratulation allen Teilnehmern, die diese Strecke bewältigten und Dank an Franz Puckel für die perfekte Organisation der Veranstaltung.

Ergebnisse

Vielen Dank auch an unseren zweiten Betreuer und Fahrer Martin HELLETZGRUBER, von dem auch dieser Bericht stammt.

Euer Run2gether Team

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.