Wochenende der Superlative

Daniel Kinyua WANJIRU Action Titel

Ein wahres Wochenende der Superlative wartet auf unsere Athleten!

Am Samstag startet um 9Uhr der wohl prestigeträchtigste Bergmarathon der Welt, der Jungfrau Marathon in Interlaken. Als Titelverteidiger am Start unser Geoffrey Gikuni NDUNGU, der gemeinsam mit Paul Maticha MICHIEKA alles versuchen wird, um unsere r2g Farben bestmöglich zu vertreten und vielleicht den Vorjahressieg zu wiederholen. Bei der Anreise aus Nairobi mußte die Maschine der Qatarairways nach 50min aufgrund eines technischen Defektes zwar nach Nairobi zurückkehren und quasi Notlanden, wodurch sich die Anreise um viele Stunden verlängerte, dennoch sind Geoffrey und Paul guter Dinge und in guter Form. Ein spannendes Rennen mit starker Konkurrenz ist garantiert. Hier der Link zu den Liveresultaten und die Vorschau der Favoriten.

Am Sonntag warten schließlich Highlights in der Wachau und in Italien auf unsere Athleten. Der bekannt schnelle Halbmarathon von Spitz nach Krems soll für unsere schnellsten Athleten – Daniel Kinyua WANJIRU, Thomas James LOKOMWA und Benard Kiplangat BETT sowie Mary Wanjohi WANGARI – die Bühne für Weltklassezeiten und Platzierungen im Bereich des Podiums bieten. Alle brennen auf den Start und freuen sich auf absolute Weltklasse der Konkurrenz. Neben unseren Eliteläufern ist der Wachauhalbmarathon gleichzeit Abschluss der letzten Sommer-Laufwoche! Insgesamt werden über 10 Gäste von unseren kenianischen Athleten als Pacemaker begleitet und hoffentlich zu zufriedenstellenden Zeiten gepusht! Nach den letzten gemeinsamen Trainingstagen sind alle optimistisch ihre Ziele erreichen zu können.

Gleichzeitig zur Wachau startet auch der Halbmarathon del Concilio in Trento. Ein neues Rennen im Terminkalender, bei dem Robert, Kurgat und Jane um Spitzenplätze fighten werden.

Eine Stunde später fällt der Startschuss bei den Berglaufweltmeisterschaften in Casette di Massa. Eine äußerst anspruchsvolle Strecke wartet auf unsere Läufer, dennoch werden Isaac Toroitich KOSGEI, Francis Muigai WANGARI, Lucy Wambui MURIGI und Viola JELAGAT alles versuchen um bei ihrem ersten Start fürs kenianische Nationalteam bestmöglich abzuschneiden.

Auf jeden Fall heisst es für uns alle fest Daumen zu drücken!

Euer run2gether Team

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.